Labordiagnostik

Untersuchung von Blut, Urin und Stuhl

Labordiagnostik

Was ist das?

Bei der Labordiagnostik untersuchen wir Ihre Blutwerte, eine Urinprobe sowie eine Stuhlprobe. Die Ergebnisse helfen dabei, Krankheitsrisiken aufzudecken, die bei einem MRT-Scan (noch) nicht sichtbar sind.

Welche Laborwerte werden untersucht im Premium labor Paket?

  • Großes Blutbild (Leukocyten etc.)
  • Laborprofil Nieren, Leber, Galle, Pankreas (u.a.Eisen, Bilirubin, Gesamteiweiß, Harnsäure, Phosphat, Kreatinin, Alkalische Phosphatase, Ferritin, GOT, GPT, GGT)
  • Tumormarker (Prostatakrebs/ PSA (m)/ Darmkrebs/ Stuhluntersuchung)
  • Diabetes (Glukose, HbA1C) 
  • Herz-Kreislauf (hsCRP, Homocystein, Lipid, Lipoprotein-A)
  • Lipidstatus (Cholesterin, HDL/LDL, Triglyceride)
  • Hormone (TSH, (T3/T4 falls TSH abweichend ist)
  • Vitamin D 
  • Urinstatus 

Symptome

  • Chronische Müdigkeit
  • Hoher Blutdruck
  • Blut im Urin oder im Stuhl
  • Trüber oder flockiger Urin
  • Chronische Blähungen
  • Durchfall

Ihre Vorteile

Bei Prescan® erhalten Sie schnell einen Termin. Wir koordinieren alle nötigen Untersuchungen so, dass sie innerhalb eines Tages ohne längere Wartezeiten stattfinden können.

Warum sollten Sie eine Laboruntersuchung durchführen?

Ein MRT-Scan zeigt zwar Veränderungen im Gewebe und in der Struktur innerer Organe, aber über Ihre Funktionsweise kann er keine Aussage treffen. Einige Krankheiten, wie beispielsweise Diabetes, wirken sich jedoch auf die Blutwerte aus, lange bevor Gefäße oder Organe betroffen sind. Manche Krebserkrankungen können über Tumormarker im Blut diagnostiziert werden. Außerdem werden bei einer Blutuntersuchung Risiken aufgedeckt wie hohe Cholesterinwerte, die, wenn ihnen nicht entgegengewirkt wird, langfristig Krankheiten auslösen. Über die Analyse einer Urinprobe und einer Stuhlprobe wird ermittelt, ob der Stoffwechsel richtig funktioniert oder ob es Hinweise auf Probleme mit den Nieren, den Harnwegen, der Leber oder den Verdauungsorganen gibt. Die Labordiagnostik ist deshalb ein wichtiger Baustein in der medizinischen Früherkennung. Sie ist Bestandteil des Total Body Scans, kann aber auch einzeln durchgeführt werden, wenn spezielle Risikofaktoren oder bereits bestehende Beschwerden abgeklärt werden sollen.

Wann erhalten Sie die Ergebnisse?

Einige Analysen nehmen mehrere Tage in Anspruch. Sie erhalten die Ergebnisse innerhalb von zehn Tagen. Auf Basis der Laborwerte geben unsere Ärzte gegebenenfalls Empfehlungen ab, wie Sie Ihre Gesundheit durch eine Umstellung des Lebensstils und insbesondere der Ernährung verbessern können, und weisen auch darauf hin, ob weitere Untersuchungen notwendig sind.

*Zusätzlich 23,50€  (Bearbeitungsgebühr für Untersuchungen unter 450,-€)

Labordiagnostik 250,-€*

Terminvereinbarung

Sie interessieren sich für eine Laboruntersuchung? Vereinbaren Sie einen Termin oder lassen Sie sich persönlich beraten:  0800/ 773 72 26 oder 0241/ 900 555 80.

Weitere informationen

  • Wie wird eine Blutuntersuchung durchgeführt?

    Für die Blutuntersuchung entnehmen wir Ihnen Blut aus einer Vene. In der Regel wird das Blut in der Armbeuge abgenommen. Im Labor werden unter anderem folgende Blutwerte ermittelt:

    • Cholesterinwerte: Hohe Cholesterinwerte verursachen vermehrte Ablagerungen in den Blutgefäßen und führen so zu Bluthochdruck sowie Herz- und Kreislauferkrankungen.
    • Glukose: Erhöhte Blutzuckerwerte können auf Diabetes hindeuten.
    • PSA-Wert: PSA ist ein Tumormarker, der als Indikator für Prostatakrebs gilt.
    • Hämoglobin: Der rote Blutfarbstoff ist essenziell für die Sauerstoffversorgung im Körper. Ein zu niedriger Hämoglobinwert, in Fachkreisen auch Anämie genannt, verursacht dauernde Müdigkeit und Kopfschmerzen.
    • Hämatokrit: Der Hämatokrit-Wert sagt etwas über die Zähflüssigkeit des Blutes aus und gilt als Risikoindikator für Thrombosebildung und Schlaganfälle.
  • Was wird bei einer Urinprobe untersucht?

    Über Nieren und Harnwege wird der Wasserhaushalt des Körpers reguliert, und es werden Stoffe ausgeschieden, die der Körper nicht benötigt. Dazu zählen auch Giftstoffe und belastende Substanzen zum Beispiel aus Medikamenten. Für einen aussagekräftigen Test wird die Urinprobe vom Mittelstrahl genommen, das heißt, die erste Portion des Urins beim Wasserlassen wird nicht berücksichtigt, weil diese durch externe Bakterien verunreinigt sein könnte. Bei einem Urintest werden unter anderem folgende Werte überprüft:

    • Eiweiß: Erhöhte Eiweißwerte können auf Entzündungen der Nieren hinweisen.
    • Zucker: Hohe Zuckerwerte sind ein Indikator für Diabetes.
    • Nitrit: Nitrit zeigt eine mögliche bakterielle Infektion an.
  • Was wird bei einer Stuhlprobe untersucht?

    Der Stuhl ist das Endprodukt der Verdauung. Seine Beschaffenheit sagt etwas über die Funktion der Verdauungsorgane aus. Darüber hinaus können im Rahmen der Labordiagnostik bestimmte Bakterien nachgewiesen werden. Um eine Stuhlprobe zu entnehmen, setzen Sie den Stuhl in ein sauberes Gefäß ab und entnehmen mit einem kleinen Spatel etwas Stuhl von der Oberfläche. Befinden sich Blut oder Eiter auf der Oberfläche, sollten diese in der Stuhlprobe enthalten sein. Mit einer Stuhluntersuchung können unter anderem folgende Störungen im Verdauungstrakt diagnostiziert werden:

    • Dickdarmkrebs
    • Darmpolypen
    • Störungen des Gallenabflusses
    • Vermehrte Fettausscheidung
    • Durchfallerkrankungen

Häufig Gestellte Fragen

Gezielter MRT Scan, schnelle Termine, direkt aussagekräftige Ergebnisse & ohne Überweisung.

Kliniken

Prescan - Eine Bewusste Entscheidung

Mit unserer Informationsbroschüre erhalten Sie Tipps und Informationen über gesunde Lebensführung und Präventivmedizin.

Altijd de laatste inzichten op het gebied van gezondheid?

Schrijf je in voor onze nieuwsbrief!

Auf dieser Seite

Haben Sie Fragen?

0800 - 773 72 26
info@prescan.de