Darmuntersuchung (Koloskopie)

Früherkennung von Dickdarmkrebs und anderen Darmleiden

Darmuntersuchung (Koloskopie)

Was ist das?

Die Koloskopie ist eine Darmspiegelung, mit der gutartige Polypen, bösartige Karzinome und andere Gewebeveränderungen im Dickdarm erkannt werden können. Während der Untersuchung können auch kleine Gewebeproben zur weiteren Analyse entnommen werden.

Symptome

  • Blut im Stuhl
  • Veränderte Konsistenz des Stuhls
  • Veränderungen in der Stuhlfrequenz
  • Bauch- oder Unterleibsschmerzen

Ihre Vorteile

Insbesondere bei Krebs ist schnelles Handeln essenziell für optimale Heilungschancen. Eine Darmuntersuchung bei Prescan® bietet Ihnen eine optimale Vorsorge – auch ohne Überweisung Ihres Hausarztes. Untersuchungstermin innerhalb von drei Tagen.

Warum sollten Sie eine Darmuntersuchung durchführen?

Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung in Deutschland - bei Männern wie bei Frauen. Jedes Jahr sterben rund 26.000 Menschen an den Folgen kolorektaler Karzinome, wie Tumore im Dick- oder Enddarm auch genannt werden. Bei frühzeitiger Erkennung liegen die Überlebenschancen auf Fünfjahressicht bei 90 Prozent. Hat der Krebs jedoch bereits gestreut, sinken diese auf 60 Prozent oder sogar darunter.
Dickdarmkrebs unterscheidet sich insofern von anderen Krebsarten, als dass zuvor oft jahrelang gutartige Polypen vorhanden sind, die keine Beschwerden verursachen, aus denen sich aber im Laufe der Zeit bösartige Tumore entwickeln. Das Darmkrebsrisiko lässt sich demnach schon frühzeitig erkennen und gezielt behandeln.

Grundsätzlich können Menschen in jedem Alter an Darmkrebs erkranken. Das Risiko nimmt allerdings mit dem Alter zu. Deshalb wird ab einem Alter von 45 Jahren eine jährliche Darmuntersuchung zur Früherkennung von Dickdarmkrebs empfohlen. Gab es in der Familie bereits Darmkrebsfälle, sollte die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung schon früher beginnen.

Die Darmkrebsvorsorge kann in Form einer Stuhluntersuchung und eines Abtastens des Darms durchgeführt werden. Die zuverlässigste Methode für die Früherkennung von Dickdarmkrebs ist jedoch die Darmspiegelung (Koloskopie).

Darm- untersuchung 450,-€

Terminvereinbarung

Sie interessieren sich für eine Darmuntersuchung? Vereinbaren Sie einen Termin oder lassen Sie sich persönlich beraten:  0800/ 773 72 26 oder 0241/ 900 555 80.

Weitere informationen

  • Wie läuft eine Koloskopie ab?

    Bei einer Darmspiegelung (Koloskopie) führt der Internist ein Endoskop über den After in den Dickdarm ein. Das Endoskop ist ein schlauchartiges Gerät, das in der Regel eine Kamera und mehrere Kanäle enthält. Über einen dieser Kanäle wird zunächst Luft in den Darm geführt, um diesen zu weiten. So lässt sich die Darmschleimhaut besser untersuchen. Findet der Arzt Auffälligkeiten, kann er über einen der Kanäle Spezialwerkzeuge, zum Beispiel für die Entnahme einer Gewebeprobe, einführen. Die Darmspiegelung dauert etwa 20 bis 30 Minuten.

  • Was ist bei einer Koloskopie mit Sedierung zu beachten?

    Da die Darmspiegelung von vielen Patienten als unangenehm oder gar schmerzhaft empfunden wird, verabreichen wir Ihnen auf Wunsch ein schläfrig machendes Beruhigungsmittel. Die Untersuchung wird dadurch schmerzfrei. Allerdings dürfen Sie danach für einige Stunden kein Auto fahren, weil die Fahrtüchtigkeit durch das Medikament beeinträchtigt wird.

  • Was ist eine virtuelle Koloskopie?

    Bei einer virtuellen Koloskopie wird der Darm über ein kleines Röhrchen im Anus ausgeleuchtet. Mithilfe eines CT-Scans werden dann von außen Bilder des Dickdarms angefertigt. Der Vorteil ist, dass zunächst kein Endoskop in den Dickdarm eingeführt werden muss. Werden bei der Analyse der CT-Aufnahmen jedoch Auffälligkeiten in der Darmschleimhaut festgestellt, ist möglicherweise dennoch eine traditionelle Koloskopie nötig, um Gewebe für weitere Untersuchungen zu entnehmen. Darüber hinaus kommen bei einem CT-Scan Röntgenstrahlen in niedriger Dosis zum Einsatz. Aufgrund der Strahlenbelastung wird die virtuelle Koloskopie deshalb nur in Ausnahmefällen empfohlen.

  • Nachsorge

    Da der Darm vor der Koloskopie gereinigt wird, wird die Darmflora durch die Untersuchung beeinträchtigt. Damit sich Ihr Darm schnell wieder von dieser Belastung erholt, geben wir Ihnen im Anschluss an die Untersuchung eine Probiotikum-Kur mit. Das ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das mit Mikroorganismen angereichert ist, die die Darmflora wieder ins Gleichgewicht bringen.
    Die Ergebnisse erhalten Sie sofort nach der Untersuchung. Sollte bei Ihnen etwas gefunden werden, lassen wir Sie selbstverständlich nicht allein. Gerne setzen wir uns mit Ihrem Hausarzt oder anderen Spezialisten in Verbindung, um über Behandlungsmöglichkeiten zu sprechen. Ist eine Behandlung über das konventionelle Gesundheitssystem innerhalb einer angemessenen Frist nicht möglich, können wir Sie auf Wunsch auch an eine unserer Partnerkliniken vermitteln.

  • Staatliches Vorsorgeprogramm

    Sofern kein erhöhtes Risiko aufgrund familiärer Veranlagung oder bereits bestehender Darmerkrankungen besteht, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen ab einem Alter von 50 Jahren die Kosten für eine jährliche Stuhluntersuchung und eine Abtastung des Mastdarms. Die Kosten für eine Darmspiegelung werden erst ab einem Alter von 55 Jahren übernommen.

Häufig Gestellte Fragen

Gezielter MRT Scan, schnelle Termine, direkt aussagekräftige Ergebnisse & ohne Überweisung.

Kliniken

Prescan - Eine Bewusste Entscheidung

Mit unserer Informationsbroschüre erhalten Sie Tipps und Informationen über gesunde Lebensführung und Präventivmedizin.

Altijd de laatste inzichten op het gebied van gezondheid?

Schrijf je in voor onze nieuwsbrief!

Auf dieser Seite

Haben Sie Fragen?

0800 - 773 72 26
info@prescan.de