CT-Scan Thorax/Lunge

Lungenkrebs frühzeitig ausschliessen

CT-Scan des Thorax/der Lunge

Was ist das?

Eine Computertomografie (CT) ist eine spezielle Art der Röntgenuntersuchung, welche detaillierte Bilder vom Inneren Ihres Körpers erstellt. Die CT wird angewandt, wenn Ihr Arzt genauere Informationen benötigt, die herkömmliche Röntgenuntersuchungen nicht liefern können. Im Gegensatz zum klassischen „Röntgen“ werden hier dreidimensionale digitale Informationen aus dem Körper geliefert. Dabei kann auch ein sich ständig bewegendes Organ, wie die Lunge, optimal dargestellt werden. Eine CT Untersuchung vom Thorax liefert, in dem Fall, Ergebnisse über die kleinsten Veränderungen der gesamten Lunge und das innerhalb von wenigen Sekunden. Der CT-Scanner hat die Form eines großen Ringes, durch den Sie während der Untersuchung gefahren werden. Für die Bilderzeugung werden Röntgenstrahlen in einer sehr geringen Dosis verwendet. 

Indikationen

  • Bei Rauchern, die 55 Jahre oder älter sind
  • Bei ehemaligen Rauchern, die 55 Jahre oder älter sind, die vor weniger als 15 Jahren mit dem Rauchen aufgehört haben und mindestens 30 Jahre lang täglich eine Packung Zigaretten geraucht haben
  • Bei Menschen, die nie oder nur wenig geraucht haben, die aber bereits Beschwerden haben
  • Oder bei denen eine familiäre Veranlagung zu Lungenerkrankungen besteht, kann im Rahmen eines ärztlichen Gesprächs abgewogen werden, ob eine CT der Lunge infrage kommt
  • Beschwerden oder Schmerzen
  • Langwieriger Husten
  • Chronische Lungenerkrankungen (wie z.B. COPD)

Warum ist es sinvoll eine Lungenuntersuchung mit CT durchführen zu lassen? 

Bei den meisten Patienten deuten schon vor der Untersuchung Symptome wie lang anhaltender Husten, Luftnot oder Kurzatmigkeit auf eine mögliche Lungenerkrankung hin. Aber auch ohne Beschwerden kann eine Lungenuntersuchung mittels CT empfehlenswert sein. Beispielsweise wenn in Ihrer Familie bereits Lungenerkrankungen aufgetreten sind oder Sie seit Jahren regelmäßig und viel rauchen. Welche Untersuchungsmethode jedoch für welche Beschwerden sinnvoll ist, hängt von den oben angegebenen Indikationen ab und muss von einem Radiologen mit entschieden werden. Durch eine CT Untersuchung der Lunge können eine chronische Lungenerkrankung (COPD), eine Lungenentzündung, ein Lungentumor oder ein verstopftes Blutgefäß in Richtung der Lungen (Lungenembolie) viel aussagekräftiger diagnostiziert werden. Die Blutgefäße als auch das vollständige Lungengewebe, sind durch eine Computertomographie viel besser zu beurteilen als durch andere herkömmliche Untersuchungsmethoden. Da während dieser Untersuchung, viele Bilder von jedem noch so kleinen Abschnitt der Lunge erstellt werden, können Veränderungen im Millimeterbereich festgestellt und beurteilt werden. Sollte es sich dabei zum Beispiel um einen Tumor handeln, ist dieser schon in einem sehr frühen Stadium feststellen bar und somit steigt die Chance auf eine Heilung, durch eine rechtezeige Behandlung enorm.

 

Lungenuntersuchung 350,-€

Terminvereinbarung

Ihre Beschwerden und den Verdacht auf eine Lungenerkrankung direkt kontrollieren lassen? Vereinbaren Sie einen Termin oder lassen Sie sich persönlich und unverbindlich beraten!  0800/ 773 72 26 oder 0241/ 900 555 80

Weitere informationen

  • Wie läuft eine Lungenuntersuchung ab?

    Bei der Untersuchung liegen Sie auf einer bequemen Patientenliege (normalerweise auf dem Rücken). Diese fährt Sie dann langsam durch die Öffnung des Tomographen – die so genannte „Gantry“. Jetzt müssen Sie nur noch auf die Anweisungen des CT- Personals achten, das Sie zum Beispiel bittet, den Atem kurz anzuhalten oder bestimmte Körperteile besonders ruhig zu halten.

    Von der Erstellung der Bilder spüren Sie genauso wenig wie bei herkömmlichen Röntgenuntersuchungen;
    Sie hören lediglich ein leises Summen. Während der gesamten Untersuchung bewegt sich die Patienten- liege ein wenig. 

    Die gesamte Untersuchung nimmt etwa fünf bis zehn Minuten Zeit in Anspruch. Sie liegen auf einer bequemen Liege, auf der Sie durch den CT-Scanner (ein großer Ring) gefahren werden. Auch für Menschen mit ausgeprägter Platzangst ist diese Untersuchung in der Regel unproblematisch.

  • Was ist ein CT-Scan?

    CT (Computertomografie) ist eine spezielle Art der Röntgenuntersuchung und wird meist zur Untersuchung von Organen, die ständig in Bewegung sind, wie zum Beispiel Lunge und Herz, verwendet.

    Bei einem CT-Scanner werden zur Bilderzeugung Röntgenstrahlen verwendet. Zu Ihrer Sicherheit werden Vorschriften einge- halten, die sich auf die Beschränkung der Strahlenmenge und Empfehlungen aus der wissenschaftlichen Forschung beziehen. Wird beim Total Body Scan eine CT-Untersuchung durchgeführt, erfolgt diese im so genannten Low-Dose-Verfahren. Das bedeu- tet, dass die Strahlenmenge möglichst klein ist und die Dosis ein- gehalten wird.  

  • Nachsorge

    Sollte bei Ihnen während einer CT-Scan Untersuchung etwas gefunden werden, dann sind Sie bei Prescan® nicht allein. Wird eine Krankheit diagnostiziert, nimmt sich der untersuchende Arzt Zeit, sowohl mit Ihnen als auch mit Ihrem Haus- oder Facharzt über eine mögliche Weiterbehandlung zu sprechen. Prescan® kooperiert mit den besten Krankenhäusern und Kliniken. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Suche und der Wahl nach den besten Möglichkeiten. 

Häufig Gestellte Fragen

Gezielter MRT Scan, schnelle Termine, direkt aussagekräftige Ergebnisse & ohne Überweisung.

Kliniken

Prescan - Eine Bewusste Entscheidung

Mit unserer Informationsbroschüre erhalten Sie Tipps und Informationen über gesunde Lebensführung und Präventivmedizin.

Altijd de laatste inzichten op het gebied van gezondheid?

Schrijf je in voor onze nieuwsbrief!

Auf dieser Seite

Haben Sie Fragen?

0800 - 773 72 26
info@prescan.de