MRT Kopf

Ursachen für Kopfschmerzen auf den Grund gehen

MRT-Scan
Kopf: 450,- €

Informationen anfordern

Sie interessieren sich für einen MRT Scan des Kopfes oder einen Karotiden MRT Scan? Vereinbaren Sie einen Termin oder lassen Sie sich persönlich beraten:  0800/ 773 72 26 oder 0241/ 900 555 80.

Was ist das?

Bei einem MRT-Scan wird das Innere des Kopfes mit seinen knöchernen Bestandteilen, weichem Gewebe und Gefäßen durch die Verwendung eines Magnetfeldes sichtbar gemacht. So können wir die Ursachen für Kopfschmerzen abklären - ohne Risiken für Ihren Körper.

Ihre Vorteile

Kopfschmerzen und Migräne beeinträchtigen nicht nur die Lebensqualität, sie können auch ein Hinweis auf eine ernste Erkrankung sein. Bei Prescan® müssen Sie nicht lange auf einen Termin warten. Wir nehmen Ihre Beschwerden ernst und helfen Ihnen mit einer schnellen Diagnose.

Symptome

  • Wiederkehrende starke Kopfschmerzen
  • Spannungskopfschmerz
  • Clusterkopfschmerz
  • Migräne

Wann sollten Sie eine MRT des Kopfes durchführen lassen?

Kopfschmerzen sind unangenehm, in den meisten Fällen jedoch harmlos. Ob als Begleiterscheinung einer Erkältung oder als Resultat von Stress – meist verschwinden Kopfschmerzen von allein, wenn die Ursachen beseitigt sind. Wenn Sie jedoch häufiger starke Kopfschmerzen haben und frei verkäufliche Schmerzmittel möglicherweise nicht ausreichend anschlagen, empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen. Bei einer Magnetresonanztomografie (MRT) wird der Kopf sehr detailliert abgebildet. Dabei kann man unter anderem erkennen, ob Verletzungen am Schädel bestehen oder Gewebeveränderungen wie ein Gehirntumor auf bestimmte Bereiche im Gehirn drücken und dadurch Kopfschmerzen verursachen.

Kopfschmerzen treten in unterschiedlichen Formen auf. Wenn Sie häufiger unter einem oder mehreren der folgenden Symptome leiden, kann eine MRT des Kopfes Aufschluss über mögliche Ursachen geben.

  • Spannungskopfschmerz: Der Spannungskopfschmerz ist die häufigste Form von Kopfschmerzen. Betroffene spüren den dumpfen, drückenden Schmerz im ganzen Kopf.
  • Clusterkopfschmerz: Beim Clusterkopfschmerz konzentrieren sich die Schmerzen auf einzelne Kopfpartien, meist auf den Bereich der Augen oder Schläfen. Der Schmerz wird von vielen als bohrend und sehr heftig empfunden.
  • Migräne: Zwischen zehn und fünfzehn Prozent der deutschen Bevölkerung leiden an Migräne. Von Migräne spricht man bei regelmäßig wiederkehrenden Kopfschmerzattacken, die im ganzen Kopf oder auch nur einseitig ein dumpfes bis pochendes Schmerzgefühl auslösen. Oft wird sie von Licht- und Geräuschempfindlichkeit oder gar Übelkeit und Schwindelgefühlen begleitet.

MRT Kopf: Risiko für Schlaganfall und Hirnaneurysma visualisieren

Jedes Jahr erleiden etwa 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Die häufigste Ursache sind Ablagerungen in den Gefäßen, die die Blutversorgung im Gehirn beeinträchtigen. Diese können mithilfe einer MRT des Kopfes erkannt und behandelt werden, bevor es zu einer Verstopfung der Blutgefäße und einem Schlaganfall kommt. Auch Gewebeschwächen bei den Blutgefäßen, die dazu führen, dass diese immer weiter ausbeulen, können bei einer MRT erkannt werden. Bei diesem sogenannten Hirnaneurysma besteht die Gefahr, dass die Gefäßwände irgendwann zu schwach werden und platzen und es dadurch zu einer Hirnblutung kommt. Gefäßverkalkungen und Aneurysmen verursachen oft jahrzehntelang keinerlei Beschwerden und können nur durch eine gezielte Vorsorgeuntersuchung frühzeitig entdeckt werden.

Besonders wenn es innerhalb Ihrer Familie bereits einen Schlaganfall gegeben hat, empfiehlt es sich, mithilfe einer MRT die Gesundheit von Kopf und Blutgefäßen überprüfen zu lassen. Auf Wunsch führen wir auch eine MRT der Halsschlagadern durch.

MRT Kopf ist Bestandteil unserer Ganzkörper-Vorsorgeuntersuchung Total Body Scan.

Wie läuft ein MRT-Scan des Kopfes ab?

Bei Prescan® müssen Sie nicht wochenlang auf einen Untersuchungstermin warten. Ein MRT des Kopfes können wir teilweise schon innerhalb eines Tages durchführen.

Während der Untersuchung liegen Sie bequem auf einer Liege, die in eine Röhre geschoben wird, die vorn und hinten offen ist. Das ist der MRT-Scanner. Mithilfe eines Magnetfeldes, das Ihren Körper in keiner Weise belastet, werden Aufnahmen von Ihrem Gehirn gemacht, die auch kleinste Gewebeveränderungen ab einer Größe von drei Millimetern erkennen lassen.

Gegebenenfalls verabreichen wir Ihnen ein Kontrastmittel über eine Infusion. Einige Gewebeveränderungen, wie beispielsweise Gefäßverengungen oder –erweiterungen oder ein Gehirntumor lassen sich mithilfe eines Kontrastmittels besser diagnostizieren. Das Kontrastmittel enthält kein Jod und löst nur in sehr seltenen Fällen Nebenwirkungen aus.

Sie erhalten die Ergebnisse noch am gleichen Tag und können die aufgenommenen Bilder auf einer DVD mit nach Hause nehmen. Sollten wir bei Ihnen etwas finden, was auf einen Behandlungsbedarf hinweist, steht Ihnen unser Team im Rahmen der Nachsorge beratend zur Seite.

 

 

Weitere informationen

  • MRT Kopf: Risiko für Schlaganfall und Hirnaneurysma visualisieren

    Jedes Jahr erleiden etwa 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Die häufigste Ursache sind Ablagerungen in den Gefäßen, die die Blutversorgung im Gehirn beeinträchtigen. Diese können mithilfe einer MRT des Kopfes erkannt und behandelt werden, bevor es zu einer Verstopfung der Blutgefäße und einem Schlaganfall kommt. Auch Gewebeschwächen bei den Blutgefäßen, die dazu führen, dass diese immer weiter ausbeulen, können bei einer MRT erkannt werden. Bei diesem sogenannten Hirnaneurysma besteht die Gefahr, dass die Gefäßwände irgendwann zu schwach werden und platzen und es dadurch zu einer Hirnblutung kommt. Gefäßverkalkungen und Aneurysmen verursachen oft jahrzehntelang keinerlei Beschwerden und können nur durch eine gezielte Vorsorgeuntersuchung frühzeitig entdeckt werden.

    Besonders wenn es innerhalb Ihrer Familie bereits einen Schlaganfall gegeben hat, empfiehlt es sich, mithilfe einer MRT die Gesundheit von Kopf und Blutgefäßen überprüfen zu lassen. Auf Wunsch führen wir auch eine MRT der Halsschlagadern durch.

    MRT Kopf ist Bestandteil unserer Ganzkörper-Vorsorgeuntersuchung Total Body Scan.

  • Wie läuft ein MRT-Scan des Kopfes ab?

    Bei Prescan® müssen Sie nicht wochenlang auf einen Untersuchungstermin warten. Eine MRT des Kopfes können wir teilweise schon innerhalb eines Tages durchführen.

    Während der Untersuchung liegen Sie bequem auf einer Liege, die in eine Röhre geschoben wird, die vorn und hinten offen ist. Das ist der MRT-Scanner. Mithilfe eines Magnetfeldes, das Ihren Körper in keiner Weise belastet, werden Aufnahmen von Ihrem Gehirn gemacht, die auch kleinste Gewebeveränderungen ab einer Größe von fünf Millimetern erkennen lassen.

    Gegebenenfalls verabreichen wir Ihnen ein Kontrastmittel über eine Infusion. Einige Gewebeveränderungen, wie beispielsweise Gefäßverengungen oder –erweiterungen oder ein Gehirntumor lassen sich mithilfe eines Kontrastmittels besser diagnostizieren. Das Kontrastmittel enthält kein Jod und löst nur in sehr seltenen Fällen Nebenwirkungen aus.

    Sie erhalten die Ergebnisse noch am gleichen Tag und können die aufgenommenen Bilder auf einer DVD mit nach Hause nehmen. Sollten wir bei Ihnen etwas finden, was auf einen Behandlungsbedarf hinweist, steht Ihnen unser Team im Rahmen der Nachsorge beratend zur Seite.

Häufig Gestellte Fragen

Gezielter MRT Scan, schnelle Termine, direkt aussagekräftige Ergebnisse & ohne Überweisung.

Kliniken

Prescan - Eine Bewusste Entscheidung

Mit unserer Informationsbroschüre erhalten Sie Tipps und Informationen über gesunde Lebensführung und Präventivmedizin.

Altijd de laatste inzichten op het gebied van gezondheid?

Schrijf je in voor onze nieuwsbrief!

Auf dieser Seite

Haben Sie Fragen?

0800 - 773 72 26
info@prescan.de