MRT Hüfte

Moderne Diagnosemethode für Hüftschmerzen

MRT-Scan
Hüfte 450,- €

Terminvereinbarung

Sie interessieren sich für einen MRT Scan des Hüftes?
Vereinbaren Sie einen Termin oder lassen Sie sich persönlich beraten:  0800/ 773 72 26 oder 0241/ 900 555 80.

Was ist das?

Die Magnetresonanztomografie (MRT) nutzt ein Magnetfeld, um Aufnahmen von Ihren Hüftgelenken und dem umliegenden Gewebe zu machen. So lassen sich die Ursachen für Hüftgelenkschmerzen und Bewegungseinschränkungen an der Hüfte präzise diagnostizieren.

Ihre Vorteile

Bei Prescan® sind Sie in guten Händen. Sie bekommen in kürzester Zeit einen Untersuchungstermin und werden persönlich betreut. Unser erfahrenes Ärzteteam geht den Ursachen für Ihre Hüftschmerzen mithilfe moderner Diagnoseverfahren auf den Grund.

Symptome

  • Schmerzen im Hüftgelenk
  • Bewegungseinschränkungen an der Hüfte
  • Überlastung der Hüftmuskeln

Wann sollten Sie eine MRT der Hüfte durchführen lassen?

Hüftschmerzen können unterschiedliche Ursachen haben. Da das Hüftgelenk im Laufe des Lebens stark belastet wird, gehört Hüftarthrose zu den häufigsten Gelenkerkrankungen. Gelenkschmerzen können aber auch durch eine Überlastung der Hüftmuskeln, eine Schleimbeutelentzündung oder Rheuma entstehen. Wichtig ist, dass Sie Hüftgelenkschmerzen nicht ignorieren. Wenn Sie aufhören, sich zu bewegen, oder beginnen, eine Schonhaltung beim Sitzen oder Gehen einzunehmen, um die Schmerzen am Hüftgelenk zu vermeiden, verschlimmern Sie das Problem noch. Dann werden nämlich die Gelenke noch ungleichmäßiger abgenutzt und die Muskeln stärker überlastet. Die Folge sind zunehmende Bewegungseinschränkungen der Hüfte.

Besser Sie lassen Hüftschmerzen frühzeitig untersuchen. Bei einer MRT der Hüfte können wir feststellen, was Bewegungseinschränkungen und Schmerzen am Hüftgelenk verursacht. Eine Hüftarthrose oder eine rheumatische Erkrankung sind zwar nicht heilbar, aber durch eine schnelle Behandlung im Frühstadium kann das Fortschreiten der Krankheit verlangsamt werden.

Außerdem dient eine MRT der Hüfte der Operationsvorbereitung bei einem künstlichen Gelenkersatz. Die Aufnahmen helfen dabei, die Form und Positionierung des künstlichen Hüftgelenks zu bestimmen.

 

Wie läuft ein MRT-Scan der Hüfte ab?

Die Magnetresonanztomografie (MRT) arbeitet mit einem Magnetfeld, das Ihren Körper in keiner Weise belastet. Die Untersuchung findet im Liegen statt. Der MRT-Scanner gleicht einer Röhre, die an Kopf- und Fußende offen ist. Für eine genauere Diagnose verabreichen wir Ihnen möglicherweise ein Kontrastmittel, das mittels einer Infusion in Ihre Venen eingeleitet wird. Im Gegensatz zu Röntgenkontrastmitteln ist dieses gesundheitlich unbedenklich und wird nach einigen Stunden über den Urin wieder ausgeschieden.

Im Anschluss an die Untersuchung wertet der Radiologe die Aufnahmen sofort aus. In einem persönlichen Gespräch erläutert er Ihnen die Ergebnisse und zeigt Ihnen, wo die Ursachen für Ihre Hüftschmerzen oder Bewegungseinschränkungen liegen. Auf Wunsch setzt er sich mit Ihrem Hausarzt oder einem anderen Spezialisten in Verbindung, um die notwendige Behandlung einzuleiten. Die MRT-Aufnahmen speichern wir für Sie zum Mitnehmen auf eine DVD.

 

Häufig Gestellte Fragen

Gezielter MRT Scan, schnelle Termine, direkt aussagekräftige Ergebnisse & ohne Überweisung.

Kliniken

Prescan - Eine Bewusste Entscheidung

Mit unserer Informationsbroschüre erhalten Sie Tipps und Informationen über gesunde Lebensführung und Präventivmedizin.

Altijd de laatste inzichten op het gebied van gezondheid?

Schrijf je in voor onze nieuwsbrief!

Auf dieser Seite

Haben Sie Fragen?

0800 - 773 72 26
info@prescan.de